Anerkennung Auslandssemester

Für die Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen reichen Sie bitte beim International Office der Fakultät für Tourismus folgende Unterlagen ein:


  • Notenblatt der Partneruniversität bzw. der ausländischen Universität
  • formloser, schriftlicher Antrag auf Anerkennung der Leistungen
  • Erfahrungsbericht
  • Factsheet der Partneruni (= aktuelle Kontaktdaten des Koordinators der Partneruniversität)


 

Anrechnung der im Ausland erbrachten Leistungen

Outgoing-Studierende Bachelor

Die angerechneten Fächer (im Normalfall die Credits eines ganzen Semesters) werden mit e* und folgendem Anrechnungsvermerk auf dem Bachelorabschlusszeugnis gekennzeichnet: „Dieses Prädikat wurde aufgrund der an der Universität X erbrachten Prüfungs- und Studienleistungen anerkannt und übernommen.“ Für die Prüfungsgesamtnote (Endbachelornote) fallen diese Fächer weg, es gibt einen kleineren Divisor.


Sollten Sie nach Ihrem Auslandssemester nicht die Credits des Gesamtsemester- workloads im Ausland erreicht haben, müssen Sie die fehlenden ECTS hier in an der HM nachholen. Allerdings kann die Auswahl der Prüfungen nicht der Studierende selbst treffen, sondern diese erfolgt nach folgender Festlegung Regelung nachzuholende Module.


Wissen Sie bereits im Voraus, dass Sie die Credits des Gesamtsemesterworkloads nicht erreichen werden, dann können Sie sich selbständig für diese Prüfungen anmelden, wenn Sie diese Prüfungen noch innerhalb Ihres Auslandssemesters (falls Sie im Ausland keine weiteren universitären Verpflichtungen mehr haben) nachschreiben wollen. Ansonsten wird Ihnen bei Rückkehr und nach Abgabe Ihrer Anerkennungsunterlagen im International Office FK14 nochmal schriftlich mitgeteilt, welche Module und Fächer nachzuholen sind.


Hinweis Fächerauswahl: Die Auswahl der im Ausland zu belegenden Fächer liegt in der Verantwortung der Studierenden. Die Inhalte sollten nach Möglichkeit mit den Inhalten des jeweiligen Semesters im Bachelor-Studiengang Tourismus-Management harmonieren. Sie sollten also Kurse wählen, die Sie hier in Deutschland durch Ihren Auslandsaufenthalt verpassen würden. Evtl. entstehende Lücken sind vom Studierenden selbst aufzuholen. Ansonsten gelten die weiteren Regelungen zur Anerkennung (siehe Outgoing-Informationsveranstaltung)


Falls zusätzliche Sprachkurse ohne ECTS-Punkte vor oder während des Semesters für Austauschstudierende angeboten werden, können diese von der Hochschule München nicht angerechnet werden.


Hinweis: Endet Ihr Auslandssemester im Ausland bereits vor dem Ende des Semesters hier an der Fakultät für Tourismus und haben Sie bereits alle Ihre Prüfungen im Ausland abgelegt und haben dort keine weiteren universitären Verpflichtungen mehr, dann können Sie hier an der Fakultät noch Prüfungen mitschreiben.


Verfahren


Nach Rückkehr sind im International Office FK14 zur Anerkennung die im Ausland erbrachten Leistungen einzureichen:


  • Schriftlicher, formloser Antrag auf Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen
  • Notenblatt (Transcript of Records) der Partneruniversität / Zeugnis der ausländischen Hochschule
  • Anlage H- Erfahrungsbericht über Auslandssemester (im Ausdruck und als Pdf)
  • Factsheet der Gasthochschule (d.h. Name, Adresse des dortigen Koordinators mit Telefon/Faxnummer und Email-Adresse)



Zusätzlich sind bei International Affairs, Lothstraße folgende Dokumente einzureichen:


Non-EU-Outgoings:


DAAD-Studierendenbericht Erasmus (Abgabe des Anlage H-Erfahrungsberichts (Bericht der für die FK14 abgegeben werden muss kann hier verwendet werden) bis 4 Wochen nach Auslandsaufenthalt mit zusätzlichem Non-EU-Deckblatt Download hier



Erasmus-Outgoings:


Abgabe des Confirmation of Stay, Part B-Departure (Anlage E); von Partneruniversität gestempelt und unterschrieben; final auch im Original.



EU-Kommissionsbericht über Erasmus-Auslandssemester. Rückkehrer erhalten hierzu automatisch eine Email der Europäischen Kommission